NEWS NEWS ÜBER ÜBER FOTOS FOTOS VIDEOS VIDEOS PROJEKTE PROJEKTE LIVE LIVE KONTAKT KONTAKT
© Anna Mignon 2018 
    Anna Mignon solo   ANNA MIGNON - Gesang, Piano, Effekte & Komposition In    Anna    Mignons    Musik    treffen    verschiedene    musikalische Ebenen      aufeinander:      Singer-Songwriter,      Jazz,      Pop      und elektronische     (Stimm)Effekte     werden     zu     einem     stimmigen Klangkonstrukt miteinander verwoben. Lyrische   Melodielinien   verschmelzen   mit   jazzigen   Klangflächen   in minimalistischen    Arrangements.    Darüber    erhebt    sich    Mignons markante   Stimme   mal   fragil,   gehaucht,   mal   rufend,   sprechend, flüsternd,   krächzend   oder   -   in   einem   Moment   der   Ekstase   -   die Höhen   und   Tiefen   mit   voller   Seele   erforschend.   Immer   aber stehen die Texte im Mittelpunkt. Darin    erzählt    die    Sängerin    und    Komponistin    von    scheinbar unbedeutenden     Beobachtungen     aber     auch     von     intimen Momentaufnahmen,   die   tief   nach   Innen   wirken,   Herz   und   Hirn berühren   und   anregen.   Aber   auch   Texte,   die   zum   Schmunzeln einladen   befinden   sich   in   ihrem   Repertoire;   so   zum   Beispiel   ihre Vertonungen    ausgewählter    Gedichte    des    Humoristen    Wilhelm Buschs. (Pressetext)
    worttönen     ANNA MIGNON - Gesang, Piano, Effekte & Komposition LENA RUBEY - Lyrik & Kurzprosa
Sängerin   und   Komponistin   Anna   Lindenberger   alias   Anna   Mignon
und   Autorin   Lena   Rubey   machen   gemeinsame   Sache:   In   ihrem
Projekt   fügen   sie   ihre   Werke   zu   einer   stimmungsvollen   Collage
zusammen;   in   der   entstehenden   Wort-   und   Klangkulisse   treten
Texte   und   Lieder   in   einen   Dialog   und   fordern   einander   zu   neuen
Perspektiven auf das Eigene heraus.
Mignons   und   Rubeys   Texte   waten   im   Moor   der   zwischenmensch -
lichen   Beziehungen,   schildern   Momentaufnahmen   und   kreieren
Abstraktionen des Persönlichen.
Mit    dunkler,    eindringlicher    Stimme    vermag    die    Sängerin    ihre
Texte   dabei   zum   Leben   zu   erwecken   und   Momente   zu   schaffen,
deren   Intensität   sich   die   Zuhörenden   nicht   entziehen   können.
Dazwischen    streut    Rubey    Lyrik    und    Textfragmente,    die    dem
Publikum   da   und   dort   sprachlich   ein   Bein   stellen.   Rhythmus   und
Klang der Worte erhalten Raum für Nachhall.
(Pressetext)
Copyright: Livia Braun                                                                                                                                      Copyright: Lukas Lindenberger
    Anna Mignon & Band  
ANNA MIGNON - Gesang, Glockenspiel & Komposition
MARTIN ZAUNSCHIRM - Piano
MICHAEL SCHÖNER - Bass
CHRISTIAN KURZ - Schlagzeug Die   drei   Musiker,   Christian   Kurz   (dr),   Michael   Schöner   (b)   und Martin     Zaunschirm     (p),     rund     um     die     Jazzsängerin     und Komponistin   Anna   Lindenberger   alias   Anna   Mignon,   lernten   sich nach   dem   Musikstudium   kennen   und   begannen   ab   2010   ein gemeinsames    musikalisches    Programm    zu    gestalten.    Lyrische Melodien   werden   hier   mit   der   schillernden   Klangwelt   des   Jazz   in ohrgängigen   Stücken   geschmackvoll   verbunden.   Die   gemeinsam angelegten   Arrangements   bewegen   sich   zwischen   minimalistisch instrumentierter     Fragilität     und     farbenreichen,     musikalisch dichten    Höhepunkten:    Mal    zart    und    zerbrechlich,    mal    stark rhythmisch   untermalt,   erzählen   die   im   Mittelpunkt   stehenden Texte   von   unter   die   Haut   gehenden   Momenten;   ob   nun   von   dem berauschenden    Gefühl    der    Geborgenheit,    die    man    in    einer Umarmung    finden    kann,    der    großen    Sehnsucht    nach    einer vergangenen        Liebe        oder        etwa        der        jugendlichen Selbstfindungsphase.    Die    Lieder    laden    zum    Träumen    oder Nachdenken   ein,   bringen   einen   aber   auch   das   ein   oder   andere Mal zum Schmunzeln. 2015   präsentierte   die   Band   ihre   erste   CD,   eine   EP   Namens   "Little Bird",   im   ehemaligen   Wiener   Ost-Klub.   Den   Titelsong   der   CD gaben   die   Musiker   auf   der   internationalen   Plattform   BALCONY TV   und   auf   SCHAU   TV   in   der   Sendereihe   "Salon   Schräg"   zum Besten;    außerdem    stellte    der    Wiener    Radiosender    RADIO ORANGE das Projekt, sowie die Debut- EP vor. (Pressetext)
Copyright: Natascha Uccusic
F R Ü H E R E   P R O J E K T E
   
DE / EN
   
 P R O J E K T E  
© Anna Mignon 2018
 Anna Mignon & Band  
ANNA MIGNON - Gesang, Glockenspiel & Komposition
MARTIN ZAUNSCHIRM - Piano
MICHAEL SCHÖNER - Bass
CHRISTIAN KURZ - Schlagzeug Die   drei   Musiker,   Christian   Kurz   (dr),   Michael   Schöner   (b)   und   Martin Zaunschirm    (p),    rund    um    die    Jazzsängerin    und    Komponistin    Anna Lindenberger   alias   Anna   Mignon,   lernten   sich   nach   dem   Musikstudium kennen    und    begannen    ab    2010    ein    gemeinsames    musikalisches Programm    zu    gestalten.    Lyrische    Melodien    werden    hier    mit    der schillernden   Klangwelt   des   Jazz   in   ohrgängigen   Stücken   geschmackvoll verbunden.   Die   gemeinsam   angelegten   Arrangements   bewegen   sich zwischen   minimalistisch   instrumentierter   Fragilität   und   farbenreichen, musikalisch   dichten   Höhepunkten:   Mal   zart   und   zerbrechlich,   mal   stark rhythmisch   untermalt,   erzählen   die   im   Mittelpunkt   stehenden   Texte von    unter    die    Haut    gehenden    Momenten;    ob    nun    von    dem berauschenden   Gefühl   der   Geborgenheit,   die   man   in   einer   Umarmung finden   kann,   der   großen   Sehnsucht   nach   einer   vergangenen   Liebe oder   etwa   der   jugendlichen   Selbstfindungsphase.   Die   Lieder   laden   zum Träumen   oder   Nachdenken   ein,   bringen   einen   aber   auch   das   ein   oder andere Mal zum Schmunzeln. 2015   präsentierte   die   Band   ihre   erste   CD,   eine   EP   Namens   "Little   Bird", im   ehemaligen   Wiener   Ost-Klub.   Den   Titelsong   der   CD   gaben   die Musiker   auf   der   internationalen   Plattform   BALCONY   TV   und   auf   SCHAU TV   in   der   Sendereihe   "Salon   Schräg"   zum   Besten;   außerdem   stellte   der Wiener   Radiosender   RADIO   ORANGE   das   Projekt,   sowie   die   Debut-   EP vor. (Pressetext)
F R Ü H E R E   P R O J E K T E
Copyright: Livia Braun                                                                                              Copyright: Lukas Lindenberger Copyright: Natascha Uccisic
  Anna Mignon solo   ANNA MIGNON - Gesang, Piano, Effekte & Komposition In    Anna    Mignons    Musik    treffen    verschiedene    musikalische    Ebenen aufeinander:      Singer-Songwriter,      Jazz,      Pop      und      elektronische (Stimm)Effekte      werden      zu      einem      stimmigen      Klangkonstrukt miteinander verwoben. Lyrische    Melodielinien    verschmelzen    mit    jazzigen    Klangflächen    in minimalistischen     Arrangements.     Darüber     erhebt     sich     Mignons markante    Stimme    mal    fragil,    gehaucht,    mal    rufend,    sprechend, flüsternd,   krächzend   oder   -   in   einem   Moment   der   Ekstase   -   die   Höhen und   Tiefen   aus   voller   Seele   erforschend.   Immer   aber   stehen   die   Texte im Mittelpunkt. Darin     erzählt     die     Sängerin     und     Komponistin     von     scheinbar unbedeutenden       Beobachtungen       aber       auch       von       intimen Momentaufnahmen,    die    tief    nach    Innen    wirken,    Herz    und    Hirn berühren   und   anregen.   Aber   auch   Texte,   die   zum   Schmunzeln   einladen befinden   sich   in   ihrem   Repertoire;   so   zum   Beispiel   ihre   Vertonungen ausgewählter Gedichte des Humoristen Wilhelm Buschs. (Pressetext)
  worttönen   ANNA MIGNON - Gesang, Piano, Effekte & Komposition LENA RUBEY - Lyrik & Kurzprosa
Sängerin   und   Komponistin   Anna   Lindenberger   alias   Anna   Mignon   und
Autorin   Lena   Rubey   machen   gemeinsame   Sache:   In   ihrem   Projekt
fügen   sie   ihre   Werke   zu   einer   stimmungsvollen   Collage   zusammen;   in
der   entstehenden   Wort-   und   Klangkulisse   treten   Texte   und   Lieder   in
einen   Dialog   und   fordern   einander   zu   neuen   Perspektiven   auf   das
Eigene heraus.
Mignons   und   Rubeys   Texte   waten   im   Moor   der   zwischenmenschlichen
Beziehungen,   schildern   Momentaufnahmen   und   kreieren   Abstraktionen
des Persönlichen.
Mit   dunkler,   eindringlicher   Stimme   vermag   die   Sängerin   ihre   Texte
dabei   zum   Leben   zu   erwecken   und   Momente   zu   schaffen,   deren   Inten -
sität   sich   die   Zuhörenden   nicht   entziehen   können.   Dazwischen   streut
Rubey   Lyrik   und   Textfragmente,   die   dem   Publikum   da   und   dort   sprach -
lich   ein   Bein   stellen.   Rhythmus   und   Klang   der   Worte   erhalten   Raum   für
Nachhall.
(Pressetext)